Forderungsankauf

Durch einen Forderungsverkauf wandeln Sie Ihre Kundenforderungen in bares Geld um. Profitieren Sie von positiven Bilanzeffekten. schaffen Sie sich mehr Liquidität und reduzieren Sie das Risiko von Forderungsausfällen.

Formen des Forderungsankaufs

  • Forfaitierung von Exportforderungen

  • Gebundener Finanzkredit unter Bundeshaftung

  • Forderungsankauf unter Bundeshaftung

  • Forderungsankauf unter Ausfuhrgarantie der Deutschen Hermes

  • Forderungsankauf unter Rahmenvereinbarung

Vorteile

  • Umwandlung eines Zielgeschäftes in ein Kassageschäft

  • Frühere Gewinnrealisierung und damit Liquiditätsverbesserung

  • Bilanzverkürzende Wirkung (Verbesserung der Eigenkapitalquote)

  • Wegfall von Zahlungsausfallrisiken (wirtschaftlich und politisch)

  • Wegfall von Verwaltungstätigkeiten (Mahnwesen, Inkasso, Bonitätskontrolle)

Beschreibung

Unter Forderungsankauf versteht man den Ankauf von Inlands- oder Auslandsforderungen durch die BTV. Dieser kann grundsätzlich entweder auf offener oder auf stiller Basis erfolgen. Sie als Forderungsverkäufer haften für den ordnungsgemäßen Bestand der Forderungen und die Mängelfreiheit der gelieferten Waren. Voraussetzung für den Ankauf ist daher die rechtlich einwandfreie Dokumentation der Forderungen.

Zu beachten

Forderungsankäufe sind mitunter komplex. Wenden Sie sich daher bereits frühzeitig an Ihren persönlichen BTV-Betreuer, um gemeinsam ein passendes Konzept zu erarbeiten.

Ansprechpartner
BTV Firmenkunden Deutschland
Telefon
+49 89 255 447 30 - 8